Blog Image

Reise & Foto Blog

About the blog

Wichtiges und Unwichtiges über meine Reisen und meine Fotografie, sowie aus den von mir bereisten Ländern.

Best of NYC

Photography Posted on Wed, February 27, 2019 18:25:28

Es hat auch was Gutes, wenn man mal eine Zeit lang (über 2 Monate) nicht auf Reisen geht, und dafür so Manches was aufgeschoben wurde, endlich aufarbeiten kann.

Schon längere Zeit hatte ich geplant, mal eine Auswahl von New York Bildern etwas “kreativer” zu bearbeiten, um sozusagen mit der Bildsprache der dynamischen, multikulturellen, hektischen und kreativen Mega City New York gerecht zu werden. Ich habe es nun getan, und bin zufrieden mit meinem Werk. smiley

Je nach Motiv wird die Bearbeitung deutlicher oder auch weniger deutlich sichtbar, und mancher Purist wird sich sicherlich auch an den Bildern bzw. der Bearbeitung stören – so what?


Die Bilder kann man sich auf meiner Homepage unter Best of NYC anschauen, und es wird auch ab 2020 einen Kalender mit einigen (leider zu wenigen) Bildern geben. Wenn der Kalender rauskommt, werde ich ihn aber noch mal hier und auf meiner Homepage vorstellen.



Amazon Autorenseite

Photography Posted on Tue, February 26, 2019 17:39:06

Mittlerweile gibt es eine ganze Menge Kalender von mir, und einige sind aus verschiedenen Gründen auch schon wieder aus dem Programm genommen worden. Trotzdem kann oder muss man sich bei den verschiedenen Online-Buchhändlern durch viele Seiten klicken, wenn man alle aufgelisteten Kalender von mir ansehen will. Zu einem großen Teil ist diese Kalenderflut auch darauf zurückzuführen, dass es von meinen vielen Kalendern bei Calvendo jeweils 4 Formate gibt, von DIN A5 bis DIN A2, dann noch ein paar Versionen in anderen Sprachen, und nicht zuletzt auch noch Kalender von Vorjahren.

Nach dieser Einführung (wozu eigentlich?) komme ich dann doch zu dem in der Überschrift genannten Thema – die Amazon Autorenseite. Bei Amazon kann man sich als Autor von Büchern oder Kalendern eintragen lassen, und bekommt so die Möglichkeit, sich auf der Autorenseite vorzustellen. Anderseits kann sich ein Interessent an einem Buch oder Kalender durch einen Klick zur Autorenseite führen lassen, wo er dann mehr oder weniger Interessantes über den Autor/die Autorin erfahren kann.

Auf meiner Autorenseite gibt es außer einer recht kurzen Biographie (aus fotografischer Sicht) nicht viel zu lesen, aber es sind wiederum alle von mir veröffentlichten Kalender aufgelistet.

Vielleicht finde ich ja mal Zeit bzw. habe ich Lust, um mal etwas mehr Infos auf meiner Autorenseite einzustellen. Immerhin habe ich das Bild des Autors kürzlich ausgewechselt.smiley



Brooklyn Street Art

Photography Posted on Tue, February 26, 2019 16:59:30

Im November 2018 hatte ich erstmals Gelegenheit,
die Graffitis und Murals des Bushwick Collectives in Brooklyn anzuschauen – ich war
begeistert.

Das Bushwick Collective wurde 2012 von
Joseph Ficalora gegründet, um Industriestandorte mit lebendiger Graffiti-Kunst
zu verschönern. Das Bushwick Collective vereint Straßenkünstler aus der ganzen
Welt, legendäre NYC-Graffiti-Künstler und lokale Bushwick-Talente. Die Kunst
ist temporär – im Durchschnitt hält ein Wandgemälde ca. 12 Monate bevor es
ersetzt bzw. übermalt wird. Die Hauptzeit der Malerei ist bei der jährlichen
Bushwick Collective Block Party. Sie findet an einem Samstag im Juni statt und
ist kostenlos.

Bushwick ist ein Stadtviertel
im Norden von Brooklyn in New York City. Im Nordosten
grenzt Bushwick an Queens,
im Nordwesten an Williamsburg. Zum Bushwick
Collective kommt man am einfachsten, wenn man zur Subway-Station Jefferson
Street fährt – es ist direkt vor dem Bahnhof.

Am besten streift man einfach durch die
Straßen in der Umgebung, dabei wird man fast automatisch von einem Graffiti zur
nächsten Wandmalerei geleitet. Man kann aber auch geführte Touren buchen, wo
man dann allerhand Informationen über die Kunst und die Künstler bekommen kann.

Nachdem ich wieder zuhause war, stand
für mich fest, dass ich einen Kalender über die Street Art des Bushwick
Collectives machen wollte. Da ich ja sozusagen nur der „sekundäre“ Künstler
war, der die Bilder fotografiert und zusammenstellt, war klar, dass die
Künstler der Graffitis und Murals benannt werden sollten. Also war intensive Recherche notwendig, um die
jeweiligen Künstler der Werke herauszubekommen, denn nicht immer sind die
Graffitis signiert.



Färöer Inseln

Photography Posted on Fri, February 08, 2019 11:20:17

Ich war ja im August 2018 nach 2 Wochen Hochland in Island noch eine Woche auf den Färöer Inseln. Das Wetter war gemischt, aber ich hatte einige wunderschöne und sonnige Tage.

Jetzt hab ich auch mal die Zeit gefunden, die Bilder auf meiner Homepage einzustellen. Wer will, oder wen es interessiert, der kann ja mal hier hinschauen.

Um Euch auf den Geschmack zu bringen, sind hier ein paar Bilder.





Gemeinde Vaterstetten

Photography Posted on Wed, October 17, 2018 14:46:02

Von keinem erwartet, von niemandem vermisst, aber jetzt
kommt er doch – der Kalender über die Gemeinde Vaterstetten. Bisher habe ich in
erster Linie Leuchtturm-, USA- und Island-Kalender gestaltet, aber warum nicht
mal was Neues wagen? Nach Bildern aus der großen weiten Welt, folgen jetzt also
Motive aus dem nahen regionalen Umfeld. Aber mal ehrlich, was sind schon New
York, Leuchttürme und Vulkane, im Vergleich zu Baldham-Dorf, Maibäumen und der
Endmoräne in Purfing? smiley

Ab sofort ist der Kalender in den meisten Online-Buchläden in
4 Formaten (Tischkalender DINA5, Wandkalender DINA4, A3, und A2) zu kaufen.
Billig sind die Kalender nicht, aber wenn man bedenkt, dass ich fast 3 Jahre
auf der Suche nach Motiven für den Kalender unterwegs war, dann wird
verständlich, dass der Kalender seinen Preis haben muss.


Ohne etwas Werbung geht es natürlich nicht, denn keiner kann
einen Kalender kaufen, wenn er nichts davon weiß. Aber Die
Ebersberger Zeitung ließ es sich nicht nehmen, mich zuhause aufzusuchen und zu
interviewen. Hier geht’s zum Beitrag.

Da der Kalender mit „print on demand“ hergestellt wird, kann
es zwischen Bestellung und Lieferung einige Tage dauern. Wer also den Kalender rechtzeitig
zum Jahr 2019 haben will, der sollte ihn frühzeitig (vor dem
Weihnachtsgeschäft) bestellen. Man sollte bedenken, dass es ca. 22.000
Einwohner in der Gemeinde Vaterstetten gibt, da könnte es schon mal zu
Lieferengpässen kommen, auch wenn nur jeder zweite Einwohner einen Kalender
bestellt.

Wer danach noch nicht genug Bilder aus der Region gesehen hat,
der kann ja mal hierhin schauen.



Wiesn

Photography Posted on Sat, September 15, 2018 12:11:48

Was ich so in meinen jungen Jahren fotografiert habe. smiley
Stille Szenen des Oktoberfestes

Spaß hat es aber gemacht, und was jetzt bei der Bildagentur Timeline Images der Süddeutschen Zeitung im historischen Archiv ist, das bleibt der Nachwelt auch erhalten. smiley



Überraschung

Photography Posted on Mon, January 15, 2018 23:40:08

Kaum hat das Jahr 2018 begonnen, schon werden die Kalender für 2019 angekündigt. Ich war selbst überrascht, als ich plötzlich schon bei “ex libris” die Ankündigung meiner beiden Harenberg-Kalender für 2019 gesehen habe.

Leider kann man außer dem Titelbild nicht viel anschauen, weil die Kalender erst im März erscheinen sollen. Ich habe nämlich selbst noch keine Ahnung, was für Bilder in den Kalendern sein werden? Aber die 2 Monate kann ich auch noch warten.smiley

Auf jeden Fall wurde für 2019 wieder Mal der Kalender alleine mit meinen Bildern gestaltet, weshalb ich auch als Autor genannt werde. Die beiden Kalender unterscheiden sich nur im Format und in den Titelbildern, ansonsten sind sie identisch, also sie beinhalten die selben Fotos.

Dann wird also der deutschsprachige Raum – genauso wie ich – neugierig und gespannt auf den Erscheinungstermin im März warten müssen. smiley



Ein paar Berichte über Alaska

Travel Posted on Mon, December 11, 2017 15:21:07

Damit ich wenigstens auch im Jahr 2017 mal etwas an meiner arg vernachlässigten Homepage gemacht habe, habe ich jetzt 3 kurze Berichte über die Highlights meiner Reise nach Alaska im August/September 2017 eingestellt.

Ein Bericht beschreibt meine Tour zu den Brooks Falls im Katmai National Park, wo ich den Grizzlies beim Fangen der Lachse (Red Salmon) zugeschaut habe.

Ein weiterer Bericht handelt von meiner kurzfristig eingeschobenen “on the road” Tour auf dem Dalton Highway, von Fairbanks bis zur Prudhoe Bay am Polarmeer, immer entlang der Alaska Pipeline.

Und schließlich noch ein Bericht über den bekanntesten Park in Alaska, den Denali National Park. Den Park darf man leider die meiste Zeit nur mit Shuttle-Bus bereisen, was erstens ziemlich unbequem ist, endlos zäh und langsam vor sich geht, und die Bewegungsfreiheit extrem einschränkt. Schön ist es trotzdem dort, falls sich die Sonne mal zeigt, und eventuell auch noch der Denali. smiley


Ein paar weitere Bilder von Alaska habe ich auch noch hochgeladen, aber es wird 2018 werden, bevor Bilder aus allen von mir bereisten Teilen Alaskas auf meiner Homepage sein werden.

Man sollte sich von einigen “sonnigen” Bildern nicht täuschen lassen, mehr als die Hälfte der Zeit hatte ich recht bescheidenes Wetter, auch mit reichlich Wasser von oben.smiley



« PreviousNext »